Alle Klassiker

Hier eine kleine Auswahl unserer Klassiker

BMW M5 (M5/H) E34

thumbnail.jpg

Der M5 ist ein gepflegtes Langstreckenfahrzeug und ein absolut all-tagstaugliches. Motor u. Gewindefahrwerk(neu) in guten techni-schen u. optischen Zustand.
Das gegenständliche Fahrzeug war in den Händen von berühmten Vorbesitzern: Formel 1 Fahrer Gerhard Berger, Fa. Swarovski,
Angerer Sigi Chefpilot „The Flying Bulls“.

Ausstattung

Bordcomputer, 2 el. Spiegel, Innenspiegel mit Abblendautomatik Lamellen-Selbstsperrdiff. 25 % ABS, elektrische Fensterheber, Vollederausstattung, Sommerbereifung. 80% auf Orig.- 2 teil. BMW-M-Alufelgen (235/45ZR17) Turbinenlook Magnesium, Schiebedach, Servolenkung, Zentralverriegelung, Fahrer/ Beifahrer-Airbag, Diebstahlwarnanlage, ZVR, Sportsitze elektrisch verstellbar mit Sitzheizung, Skisack mit Durchlademöglichkeit, 4 el. Fensterheber , Nebelscheinwerfer, Frontscheibe oben mit Grünkeil - Sonnenschutz, Hi-Fi-Soundsystem. Das eingebaute originale Radiosystem hat sehr gute Boxen.

 

Baujahr:

1989

Motor:

6 Zylinder

3.535 cm³

315 PS

Farbe:

BMW original sebringgrau-metallic / Volleder schwarz (Büffel)

 

AnhangGröße
ghdf.jpg91.57 KB
dfgd.jpg91.53 KB

Mercedes-Benz Formel 3 Motor mit Luftmengenmesser

Formel 3 oben.jpg

Meister Motor Hamilton - Baujahr 2005

  • 4 Zylinder
  • 250 PS
  • 2.000 ccm
AnhangGröße
Formel 3 Motor.jpg382.34 KB
Formel 3 vorne.jpg603.58 KB

Schacht

Schacht.jpg

Das ausgestellte Fahzeug wurde im Herbst 2009 aus Kalifornien importiert. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Fahrzeug bereits ca 60 Jahre in Museen verbracht. Das Auto wrude von uns zur KuK Rally 2010 reaktiviert und hat diese Rally ohne große Probleme absolviert. Das Auto befindet sich in Originalzustand mit Erstlack! Ein derart orignial erhaltenes Fahrzeug ist äußerst selten.

Die Highwheeler waren in Amerika um die Jahrhundertwende sehr beliebt, da durch die großen Holzräder die Wege, die hautpsächlich von Rinderherden benutzt wruden, sehr gut befahrbar waren.
Der Schacht  besitzt bereits einen wassergekühlten 2-Zylinder Boxermotor mit Wasserpumpe.
Der Antrieb erfolgt über einen Reibradantrieb an die Hinterachse.
Die Fa. Schacht war ursprünglich Kutschenhersteller und begann 1904 mit der Produktion von Automobilen. Diesse Autos mit dem Namen Schacht wruden bis 1913 hergestellt.
1913 wurde die Firma in die Schacht Motor Car Company umbenannt, die bis Ende der 30er Jahre LKWs produzierte.

Baujahr:

1908

Motor:

2 Zylinder

Wassergekühlter Boxermotor

16 PS

2.400 ccm

AnhangGröße
Schacht innen.JPG1.17 MB

Rolls Royce Silver Shadow II

Silver Shadow.JPG

Sehr
schöner gepflegter Silver Shadow II im Originalzustand. Der Benzinantrieb kann
auf den kostengünstigen LPG-Autogasantrieb umgeschaltet werden (Literpreis 50
bis 65 Cent). Der Gastank befindet sich im Kofferraum, der aber immer noch
ausreichend groß ist. Der Gas-Einfüllstutzen befindet sich unsichtbar unter dem
Serien-Tankdeckel. Eine TÜV-Bestätigung für eine H-Nummer incl. des
Autogas-Betriebs liegt vor. Originallack und Originalleder in sehr gutem
Zustand. Matching Numbers. Original-Handbuch sowie kleines und großes
Borgwerkzeug komplett vorhanden. RR-Factory Car Built Records komplett
vorhanden(54 Seiten). Bremsen, Automatikgetriebe und Hydraulik neu. Die
Hinterreifen sind neu.  Die alten englischen und deutschen Reparaturrechnungen
liegen vor. Das Auto befindest sich derzeit im Besitz eines deutschen
Diplomaten, der Vorbesitzer war ein englischer Lord.

Baujahr:

1978

Motor:

Automatik

V8 Motor

6.230 cm³

173 PS

Ausstattung:

Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung

Farbe:

Walnut metallic / beiges Leder

Zulassung:

Deutschland

AnhangGröße
Silver Shadow Amaturen.JPG48.64 KB
Silver Shadow Gastank.JPG48.72 KB
Silver Shadow innen.JPG27.84 KB
Silver Shadow Motor.JPG57.75 KB

Alfa Romeo Touring Spider

Alfa Romeo 2000 Touring Spider.jpg

Anders als bei der kleineren Alfa Romeo Giulietta stellte sich der gro-ße Markterfolg jedoch nicht ein, weil die Fahrzeuge relativ teuer wa-ren (Spider 1958: 2,5 Mio. Lire). Neben den europäischen Märkten wurden die 2000er vor allem nach den USA, aber auch nach Südafrika und Australien verkauft.

Der gegenständliche 2000 Touring befindet sich in einem neuwertigen Zustand und hat einen neuen Motor. Es handelt sich hier um eines der schönsten 4-sitzigen Cabriolets de Welt und war der Vorgänger des 2600 Touring Spider .

Baujahr:

Gebaut von:

1962

1958 - 1962

Motor:

4 Zylinder

1.975

105 PS

Stückzahl:

Farbe:

3.445

Weiß / Leder bordeaux

Zulassung:

Fürstentum Liechtenstein

Alfa Romeo Giulia Spider

Alfa Romeo Giulia_2.JPG

Die Giulia war eine erfolgreiche Baureihe des italienischen Automobilherstellers Alfa Romeo. Vorgänger war die Giulietta, von der auch der Name - abzüglich der Verkleinerungsform - übernommen wurde.

Das Fahrzeug wurde zum Traumwagen vieler junger Männer, die es sich – falls überhaupt – erst später als Gebrauchtwagen leisten konnten.

Zusammen mit der Giulia Limousine wurde 1962 auch ein Cabriolet unter dem Namen „Giulia Spider“ vorgestellt. Es handelte sich um ein Facelift des Vorgängermodells Giulietta Spider; beide Varianten wurden bei Pininfarina gebaut. Die 1600er-Maschine war identisch mit der Giulia Sprint und erlaubte eine Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h, als Veloce 200 km/h. Die äußerlichen Unterschiede zum Vorgängermodell waren gering. Die Karosserie wurde zugunsten des Fahrgastraums hinter der Tür um einige Zentimeter verlängert, auf der Motorhaube schaffte eine Lufthutze Platz für den größeren Motor und die bisher einteiligen Seitenfenster erhielten vorne kleine Dreieckfenster. Nach 10.341 produzierten Stück lief 1965 die Baureihe aus. Nachfolger wurde der neue Duetto. Der legendäre Sound der Motoren hatte nicht unerheblich zum sportlichen Image der Giulia bzw. des GT beigetragen. Das gegenstänliche Fahrzeug befindet sich in einem guten und ehrlichen Zustand. Da dieses Modell eines der schönsten Cabriolets der Welt ist und noch dazu unheimlich selten, ist es relativ schwer so ein Auto zu einem vernünftigen Preis zu bekommen.

 

Baujahr:

1964

Hubraum:

1570 ccm

Leistung:

106 PS

Stückzahl:

10.341 (gebaut von 1962 bis 1965)  

Leergewicht:

1000 kg

Zulassung:

Österreich

AnhangGröße
Alfa Romeo Giulia_1.JPG37.68 KB
Alfa Romeo Giulia_3.JPG32.55 KB
Alfa Romeo Giulia_4.JPG34.58 KB

Lamborghini Countach LP 5000S QV 25 Anniversary

Lamborghini Countach_2.JPG

Er ist das Nachfolgemodell des Lamborghini Miura und wurde durch den Lamborghini Diablo abgelöst.

Der Lamborghini Countach war zusammen mit dem Ferrari 512 Berlinetta Boxer der wichtigste Trendsetter auf dem Sportwagenmarkt der 70er-Jahre.

Ein Prototyp des Lamborghini Countach wurde bereits im März 1973 auf dem Genfer Auto-Salon der Öffentlichkeit präsentiert, direkt nach dem Beginn der Energiekrise. Die letzte Baureihe stellte der von 1988 bis 1990 gebaute Lamborghini Countach 25 Anniversary, ein Jubiläumsmodell zum 25. Bestehungsjahr der 1963 gegründeten Firma Automobili Lamborghini dar. Die Motorleistung wurde nicht erhöht, jedoch fanden Veränderungen an der Karosserie statt. Neben neu gestalteten Heckleuchten und der dazwischen liegenden Blende wurden Schwellerverkleidungen mit Lufteinlässen und ein geänderter Frontspoiler mit seitlichen Lufteinlässen verbaut.

Das gegenständliche Fahrzeug ist neuer als neu und hat wenige Kilometer. Der Anniversary war der letzte in der 16-jährigen Baureihe mit einem 5,2l Motor (die ersten hatten 4l).

Baujahr:

1989

Hubraum:

5167 ccm

Leistung:

335 KW (455 PS)

Höchstgeschwindigkeit:

295 km/h

Beschleunigung:

4,9s (von 0 auf 100)

Stückzahl:

657 (gebaut von 1974 bis 1990)  

Leergewicht:

Zulassung:

1590 kg

Deutschland

 

AnhangGröße
Lamborghini Countach_1.JPG9.74 KB
Lamborghini Countach_3.JPG47.61 KB
Lamborghini Countach_4.JPG34.87 KB
Einzelgenehmigung.doc93.5 KB

BMW 321 Coupe (Eisenach)

BMW 321_1.jpg

Im Januar 1939 wurde der 320 durch den überarbeiteten BMW 321 abgelöst. Er erhielt den unveränderten 2,0 l-R6-Motor des Vorgängers. Die Karosserien fielen um 110 mm breiter aus und die Vorderachse des Typs 326 wurde eingebaut. Ein „Fortschritt“ bestand darin, dass die vorher vorne angeschlagenen Türen nun hinten angeschlagen waren. Diese Selbstmördertüren erleichterten den Einstieg für Fahrer und Passagiere und waren damals modern.

Die Limousine kostete RM 4.800,-- und das Cabriolet RM 5.650,--.

In drei Jahren wurden 3.637 Exemplare gebaut. 1941 wurde die Produktion kriegsbedingt eingestellt. Zwischen 1945 und 1950 wurde das Modell in Eisenach wieder produziert, diesmal als BMW 321/2 unter Leitung der sowjetischen Aktiengesellschaft Awtowelo (–> Automobilwerk Eisenach).

Das gegenständliche Fahrzeug befindet sich in einem extrem guten und neuwertigen Zustand. Das Auto war ein Geburtstagsgeschen der Belegschaft eines bekannten Industriellen. Es wurde jahrelang mit viel Liebe und Geld restauriert.

Gebaut von:

1945 – 1950

Motor:

6 Zylinder / 4 Takt Benzin

45 PS

1.957 ccm

Baujahr:

1949

Farbe:

Schwarz, rot / beige Sitze

 

AnhangGröße
BMW 321_4.jpg361.51 KB
BMW 321_2.jpg97.91 KB
BMW 321_3.jpg101.72 KB
BMW 321_4.jpg97.65 KB
BMW 321_5.jpg108.72 KB
BMW 321_Beschreibung.jpg99.47 KB

Porsche 928 GTS

Porsche 928.jpg

Der Porsche 928 wurde von Porsche
in den Jahren 1977 bis 1995 produziert. Der Wagen mit einem V8-Frontmotor ist
wie die kleineren Typen 924 und 944 in Transaxle-Bauweise gebaut.

Im
Modelljahr 1992 wurde der Porsche 928 GTS vorgestellt, der den S4 und GT ablöste.
Der neue Wagen besaß einen größeren Motor, der aus einem Hubraum von 5397 cm³ eine
Leistung von 350 PS entwickelte.

Neben dem
Motor wurden auch das Fahrwerk und die Bremsanlage überarbeitet und weiter
optimiert. Optisch war der GTS von den Vorgängern S4 und GT durch das verbreiterte
Heck und das durchgehende Leuchtenband zu unterscheiden. Der Heckflügel ist nun
in Wagenfarbe lackiert, die Außenspiegel sind neu geformt. Ebenfalls gehörten
die 17-Zoll-Leichtmetallräder im sogenannten CUP-Design zur Serienausstattung.
Der 928 GTS wurde in dieser Form und Ausstattung nahezu unverändert bis zur
Produktionseinstellung im Jahre 1995 angeboten.

Das
gegenständliche Auto befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand. Es wurden
diverse Reparaturen im Wert von € 9.000 durchgeführt. Weiters ist der
orignialle Brief vorhanden und das Serviceheft ist vollständig abgestempelt.

Baujahr:

1992

Motor:

Ausstattung:

V8 Motor

5.397 cm³

349 PS

Schiebedach,
vollelektr. Sitze mit Memory, Automatik, Sperrdiff., Klimaautomatik, ABS,
Turbobremsanlage, Funkfernbedienung für ZV

Farbe:

Nachtblau (Foliert in Sepia-Braun) / Volleder Magenta Violett.

Zulassung:

Deutschland

AnhangGröße
Porsche 928 GTS vorne.jpg80.1 KB
Porsche 928 hinten.jpg109.11 KB
Porsche 928 innen.jpg63.32 KB
Porsche 928 Tacho.jpg50.4 KB

Volvo PV 544 - Buckelvolvo

Volvo PV 544 vorne.jpg

Rennfahrzeug
mit FIA Pass (Anhang K)

Einsitzig
mit Käfig

Straßenzulassung
in Österreich möglich, Deutscher Fahrzeugbrief vorhanden.

Baujahr:

1963

Motor:

4 Zylinder

Ca. 120 PS

1.800 cm³

Farbe:

Rot

Zulassung:

Deutschland

AnhangGröße
Volvo PV 544 seite.jpg99.37 KB
Volvo PV 544 innen.jpg167.19 KB