top of page

FERRARI 512 BBi

FAKTEN

1984

BAUJAHR

12 Zylinder

4.909 ccm

360 PS

MOTOR

PININFARINA

DESIGNER

1.007

STÜCKZAHL

1981 - 1984

Ferrari 512BBi-14.jpg

GESCHICHTE

Der Ferrari 512 BBi ist ein ikonischer Sportwagen, der von Ferrari hergestellt wurde. Die Geschichte dieses Modells reicht zurück bis in die 1970er Jahre. Der 512 BBi ist eine Weiterentwicklung seines Vorgängers, des Ferrari 365 GT4 BB, und wurde erstmals 1971 vorgestellt.

Die "BB" in der Modellbezeichnung steht für "Berlinetta Boxer", was auf die Position des Zwölfzylinder-Motors im Mittelteil des Wagens hinweist. Der Zusatz "i" in 512 BBi steht für "Injection", was auf die Einspritzung des Kraftstoffs hinweist, im Gegensatz zum vorherigen Modell, das mit Vergasern ausgestattet war.

Der 512 BBi wurde mit einem 4,9-Liter-V12-Motor ausgestattet, der eine Leistung von rund 340 PS entwickelte. Dieser Mittelmotor-Sportwagen war in der Lage, beeindruckende Geschwindigkeiten zu erreichen und bot eine aufregende Fahrerfahrung.

Die Änderung von Vergasern auf Einspritzung im BBi-Modell trug nicht nur zur Leistungsoptimierung bei, sondern ermöglichte auch eine bessere Abstimmung des Motors und eine verbesserte Kraftstoffeffizienz. Das Design des 512 BBi blieb dem markanten Look der Berlinetta-Boxer-Modelle treu, mit klaren Linien und einer sportlichen Silhouette.

Der Ferrari 512 BBi wurde bis 1984 produziert, als er vom Ferrari Testarossa abgelöst wurde.

Heute wird der Ferrari 512 BBi als Klassiker angesehen und von Sammlern hoch geschätzt. Seine markante Erscheinung und die leistungsstarke Technik machen ihn zu einem begehrten Fahrzeug für Liebhaber von Sportwagen und Ferrari-Fans.

PERSÖNLICHE GESCHICHTE

Bis dato, wohl die aufregendste Ankaufsbesichtigung für unser Museum.

Ein Anruf von Sigi Angerer, dem Gründer der Flying Bulls: ‚Herr Rotschne, ich habe gesehen Sie haben eine tolle Ferrari Sammlung, aber keinen 512 BBi….

Schon machten wir uns auf zur ‚Garage’ des 512 BB i ‚blue sera‘. Geparkt war er unter dem Flügel der Corsair, abgedeckt mit einem Leintuch. Liebe auf den ersten Blick.

Der Rest ist Geschichte und der Beginn einer langen Freundschaft mit Sigi war das freudige Resultat. Sigi war ein großer Visionär und Unterstützer unseres Museums, der im Gegenzug mit wöchentlicher Spaghetti Bolognese verköstigt wurde. 

bottom of page