top of page

Rolls Royce Silver Cloud III

FAKTEN

1963 - 1966

BAUJAHR

John Blatchley

DESIGNER

8 ZYLINDER

2.044 CCM

190 PS

MOTOR

2.044

STÜCKZAHL

1964

P7221225.JPG

GESCHICHTE

Der Rolls-Royce Silver Cloud III war ein Luxusautomobil, das von 1962 bis 1966 von Rolls-Royce Limited hergestellt wurde.

 Der Silver Cloud III war der Nachfolger des Silver Cloud II und Teil der Silver Cloud-Serie von Rolls-Royce. Die Serie begann 1955 mit dem Silver Cloud I.

Der Silver Cloud III wurde mit einem 6,2-Liter-V8-Motor ausgestattet, der mehr Leistung und Drehmoment im Vergleich zu seinem Vorgänger bot.

Verbesserte Bremsen und eine hydraulische Federung trugen zu einer komfortableren Fahrt bei.

Das Design des Silver Cloud III war von klassischer Eleganz geprägt, typisch für Rolls-Royce-Fahrzeuge.

Die Karosserie des Autos wurde von verschiedenen Karosseriebauunternehmen hergestellt, darunter H.J. Mulliner Park Ward, James Young, und andere.

Insgesamt wurden während dieser Zeit etwa 2.044 Exemplare hergestellt, was den Silver Cloud III zu einem relativ seltenen und begehrten Modell macht.

Der Innenraum des Silver Cloud III war opulent und bot höchsten Luxus.

Die Innenausstattung wurde nach den individuellen Wünschen der Kunden gestaltet, wodurch jeder Wagen ein Unikat war.

Der Silver Cloud III repräsentierte das höchste Maß an Handwerkskunst und Luxus, das Rolls-Royce in den 1960er Jahren zu bieten hatte. Heutzutage sind gut erhaltene Exemplare des Silver Cloud III auf Auktionen und in privaten Sammlungen hoch geschätzt.

PERSÖNLICHE GESCHICHTE

Schon die Standart-Ausstattung ist bei Rolls Royce atemberaubend. Doch dieses Exemplar wurde noch ab Werk mit einem Schiebedach und Höhenmesser ausgestattet. Zweiteres wohl eher eine nette Spielerei.

Das Schiebedach verleiht diesem Briten Cabriolet Flair, geht doch fast das ganze Dach auf.

bottom of page