top of page

ALVIS TD 21 CABRIOLET

FAKTEN

1958-1963

BAUJAHR

PARK WARD

DESIGNER

6 Zylinder, 2.993 ccm, 115 PS

MOTOR

190

STÜCKZAHL

1960

Alvis TD 21-13.jpg

GESCHICHTE

Das Alvis TD 21 Drophead Coupe war eine elegante Cabriolet-Version des Alvis TD 21, das in den frühen 1960er Jahren hergestellt wurde. Die TD 21-Serie war Teil der Bemühungen von Alvis, sich auf den Markt für Luxusautos zu konzentrieren und wurde von 1958 bis 1963 produziert. Das Drophead Coupe war eine besondere Variante dieses Modells und zeichnete sich durch seine offene, stilvolle Karosserie aus.

 

Die Karosserie des TD 21 Drophead Coupe wurde von dem renommierten Karosseriebauer Park Ward entworfen. Sie verlieh dem Fahrzeug eine zeitlose Eleganz mit klaren Linien und raffinierten Details. Das charakteristische Merkmal des Drophead Coupe war das elektrisch betriebene Verdeck, das es den Insassen ermöglichte, das Dach nach Bedarf zu öffnen oder zu schließen.

 

Unter der Motorhaube des TD 21 Drophead Coupe befand sich der bewährte 3,0-Liter-Sechszylinder-Motor von Alvis. Dieser Motor, ausgestattet mit zwei SU-Vergasern, verlieh dem Fahrzeug eine beeindruckende Leistung und sorgte für eine angenehme Fahrerfahrung.

 

Im Innenraum bot das Drophead Coupe luxuriösen Komfort mit hochwertigen Materialien, feinen Holzverkleidungen und Lederpolsterung. Die Ausstattung des Innenraums spiegelte den Fokus von Alvis auf Luxus und Qualität wider.

 

Die Produktion des Alvis TD 21 und seines Drophead Coupe endete 1963, als die Marke Alvis schließlich aufhörte, Autos herzustellen. Heutzutage sind gut erhaltene Exemplare des TD 21 Drophead Coupe bei Sammlern und Liebhabern von klassischen Autos sehr begehrt. Diese Fahrzeuge repräsentieren die Eleganz und den Stil der britischen Luxusautomobilindustrie der 1960er Jahre.

PERSÖNLICHE GESCHICHTE

Dieser gegenständliche Alvis verbrachte bis zum Jahr 1999 sein Leben in Großbritanien und war im Besitz honoriger Familien im ländlich gräflichen Bereich.

1999 wurde er nach Deutschland eingeführt – er wurde über die Jahre immer wieder serviciert, gewartet und restauriert, wobei vor allem auf die Technik wert gelegt wurde. 2012 nahm er an Le Mans Classic teil.

Ansonsten ist dieser Alvis in einem originalen Zustand mit liebevoller Patina und besticht durch seine atemberaubende Eleganz.

bottom of page