top of page

FERRARI 412

FAKTEN

1987

BAUJAHR

12 ZYLINDER

4.943 ccm

340 ps

MOTOR

PININFARINA

DESIGNER

576

STÜCKZAHL

1985 - 1989

Ferrari 412-08.jpg

GESCHICHTE

Der Ferrari 412 ist ein Luxus-Sportwagen, der von der italienischen Automobilmarke Ferrari hergestellt wurde. Das Fahrzeug wurde erstmals im Jahr 1985 eingeführt und war der Nachfolger des Ferrari 400, wobei es sich um eine weiterentwickelte Version handelte.

Der Ferrari 412 wurde erstmals auf dem Genfer Auto-Salon im Jahr 1985 vorgestellt. Das Fahrzeug war als 2+2-Coupé konzipiert und wurde von einem V12-Motor angetrieben.

Das Design des Ferrari 412 wurde von Pininfarina entworfen, einer renommierten italienischen Designfirma, die für ihre Zusammenarbeit mit Ferrari bekannt ist. Das 2+2-Coupé-Design bot Platz für vier Insassen.

Der Ferrari 412 wurde von einem 4,9-Liter-V12-Motor angetrieben, der etwa 340 PS (Pferdestärken) leistete. Dieser Motor ermöglichte beeindruckende Leistungswerte und hohe Geschwindigkeiten.

Die Produktion des Ferrari 412 dauerte bis 1989 an.

Insgesamt wurden während dieser Zeit nur etwa 576 Einheiten hergestellt, was das Fahrzeug zu einem vergleichsweisen seltenen Modell macht.

Der Ferrari 412 ist heute ein begehrtes Sammlerstück, und Liebhaber schätzen ihn für sein einzigartiges Design, seine Leistung und seine Position als Teil der Ferrari-Geschichte.

PERSÖNLICHE GESCHICHTE

Dieser 412 startete seine Autokarriere in London, wo er von einem renommierten Anwalt gefahren wurde. Ab Werk ausgestattet mit einem Schiebedach macht dieses Exemplar zu einer wahren Rarität – es wurden nur 25 Stück mit dem Blick in den Himmel ausgestattet.

Weiters besticht er durch seine äußerst seltene und elegante Farbkombination Prugna Mettalizzato und Leder Pelle Crema.

bottom of page