Rolls Royce Silver Cloud III mit Schiebedach

Rolls Royce Silver Cloud III.jpg

Der Rolls-Royce Silver Cloud wurde von April 1955 bis März 1966 in Serie herstellte. Er war der Nachfolger des Silver Dawn und wurde 1966 durch den Silver Shadow ersetzt.
Der Silver Cloud war einer der erfolgreichsten Artico Karroserien der Automobilgeschichte.
Der Cloud war das Lieblingsauto von Queen Elizabeth.
Die Serie III des Silver Cloud ist auch inoffiziell als „Chinese Eye“ bekannt wurde von 1963 – 1966 gebaut, es entstanden insgesamt 2.044 Stück.

Die äußeren Dimensionen waren leicht verändert, der Innenraum neu gestaltet und das Gewicht um fast 100 kg gesenkt.
Rolls-Royce weigerte sich, wie schon beim Vorgängermodell, die genaue Motorleistung anzugeben, meinte aber, das neue Modell habe eine „vielleicht um 7 % höhere Leistung“. Diese höhere Motorleistung und das geringere Gewicht sorgten für etwas bessere Fahrleistungen.

Der Silver Cloud III verkaufte sich so gut, dass Sonderschichten gefahren werden mussten, um alle Bestellungen abzuarbeiten. Die Produktion des Standard Steel Saloon endete daher zwar wie vorgesehen 1965, die letzten Sonderversionen wurden aber erst 1966 fertiggestellt.

Fahrzeug:
Das gegenständliche Fahrzeug kommt aus Deutschland und war lange Jahre in einem Besitz. Er ist in einem äußerst guten Zustand und wurde über die Jahre liebevoll restauriert. Dieser Silver Cloud hat viele Extras wie zum Beispiel ein Schiebedach und einen Höhenmesser.

Baujahr:

Gebaut ab:

Stückzahl:

1964

1963 – 1966

2.044

Motor:

Ausreichend (190
PS)

6.230 ccm

8 Zylinder

Farbe

Zulassung:

Film

Weiß mit bordeaux
roten Streifen / rotes Leder

BRD

https://www.youtube.com/watch?v=BpfYH93e8h8

https://www.youtube.com/watch?v=Ls5qJ_MHCDc

AnhangGröße
Heckansicht.jpg1.48 MB
Seitenansicht.jpg1.76 MB
Schiebedach.jpg756.56 KB
Silver Cloud.jpg1.58 MB
Amaturenbrett.JPG1.18 MB
Fond mit Tisch.jpg894.52 KB